Spielberichte

Auf vielfachen Wunsch der Fans der Dritten folgen jetzt einige Highlights der Saison 2018/2019 in der Kreisliga C des TT-Bezirks Esslingen in Kurzform.

 Im Verlauf der Saison wurden folgende Spieler eingesetzt:

Norbert Z., Bernd M., Jürgen R., Fritz M., Felix F., Daniel F., Longfei H., Fabian F., Bernd S. und die Ersatzverstärkungen Thorsten S., Stjepan B., Ulrich K., Ali F., Gerhard S. und Hannes P.

Nach der Vorrunde mussten wir uns von Norbert verabschieden, der eine neue Herausforderung beim TV Obertürkheim in der Stuttgarter B-Klasse suchte. Dafür konnten wir aus Kemnat Bernd M. als neue Nr. 1 der Herren 3 herzlich willkommen heißen.

Sämtliche 18 Spiele der Runde bestritten Fritz und Bernd S. Gleich nach ihnen folgt Hannes aus der Vierten mit sage und schreibe 14 Einsätzen! Ein herzliches Dankeschön des Mannschaftsführers an ihn und natürlich alle anderen oben Genannten, die in der vergangenen Saison den Schläger für die Dritte geschwungen haben!

Die Vorrunde begann gleich mit einem Highlight der negativen Art, als Bernd S. beim Stand von 8:4 für Scharnhausen eine 2:0 und 10:4-Führung nicht ins Ziel bringen konnte und man sich gegen Oberesslingen dann noch mit einem 8:8 begnügen musste. Ansonsten beugte man sich nur den Teams aus Sielmingen und Unterboihingen und fuhr ansonsten z.T. sehr klare Siege ein, was den Herren 3 Platz 3 am Ende der Vorrunde einbrachte.

Auch in der Rückrunde gab es nur Niederlagen gegen Unterboihingen und Sielmingen, die in dieser Reihenfolge die ersten beiden Plätze der Abschlusstabelle belegen. Gegen die anderen sieben Mannschaften in dieser Klasse wurden in der Rückrunde gerade einmal in Summe 8 Spiele abgegeben, was der Dritten am Ende zu einem souveränen 3. Platz verhalf.

Nicht unerwähnt sollen die zwei klaren 9:0-Siege in den Lokalderbys gegen Nellingen 2 bleiben. Ebenfalls lobend erwähnt werden muss die gute Stimmung und Kameradschaft in der Mannschaft! Wenn in der nächsten Runde die Krankheits-, Ausbildungs- und sonstig Gehandicapten wieder verstärkt zum Schläger greifen können, darf sogar mit einem Aufstiegsplatz geliebäugelt werden.

Klarer als vermutet endete unser Heimspiel gegen den TTC Notzingen-Wellingen II. Mit 9:1 konnte unsere Erste gegen die nach TTR-Punkten leicht favorisierte Zweite des TTC gewinnen und die starke Heimserie fortsetzen.

Mit vier Fünf-Satz-Spielen zeigte sich diese Begegnung doch ausgeglichener, als es das Ergebnis vermuten lässt.  Drei Mal ging der Entscheidungssatz dann zu unseren Gunsten aus. Mario, Andi S. und Andi N. hatten das bessere Ende auf ihrer Seite, Adrian hatte in seinem Spiel das Nachsehen. Bereits nach 2-Satz-Führung gab er die Sätze 3 und 4 mit jeweils 11:9 ab und konnte den Trend dann auch im fünften Satz nicht mehr ändern.

Mario, der dann als einziges ein zweites Mal an die Platte durfte konnte in vier Sätzen gewinnen, nach den ersten ausgeglichenen Sätzen mit 14:12, 12:10, 11:13 folgte dann noch ein deutlicher mit 11:3.

Vielen Dank an Holger fürs Einspringen, am heutigen Tage erfolgreich in Einzel und Doppel. Eine nahtlose Fortführung seiner starken Leistung gegen Ruit, bei der er den gut 100 TTR-Punkte „schwereren“ Stefan F. besiegte.

Spielbericht auf myTischtennis.de

So heimstark sich unsere erste Mannschaft derzeit präsentiert, so auswärtsschwach waren die letzten beiden Auftritte in der Fremde. Nach der 9:0-Klatsche in Nabern gab es dieses Mal eine 9:1-Niederlage in Hochdorf.

Mit gedämpftem Enthusiasmus trat unsere erste Mannschaft am Samstag, den 6.10. bei der zweiten Mannschaft aus Hochdorf an. Zum einen sorgten gleich vier Ausfälle bei unserer Mannschaft für eine komplett durcheinandergewürfelte Aufstellung. Zum anderen können die Hochdorfer fast durch die Bank mit TTR-Punkten jenseits der 1600er-Marke protzen und stellen damit den Klassenprimus in unserer Liga dar.

Trotzdem kamen wir zunächst gut ins Spiel, Andi + Andi im Doppel 1 konnten ihr Spiel gewinnen, und am anderen Tisch waren Daniel und Holger drauf und dran ihr Spiel auch zu gewinnen. Sie lagen fast in jedem Satz zunächst mit einem guten Vorsprung vorne, konnten diesen dann aber letztlich nur in einem Satz ins Ziel bringen. Stjepan und Bernd mühten sich hinten redlich, aber mit 300-400 TTR-Punkten Differenz hätten die beiden an diesem Tag ein Wunder gebraucht um etwas mitzunehmen.

In den Einzeln konnten lediglich Andi S. und Daniel B. für Spannung sorgen, alle anderen Matches gingen bereits im dritten Satz an Hochdorf.

Vielen Dank an unsere Ersatzspieler Holger, Daniel, Stjepan und  Bernhard, ihr seid herzlich eingeladen auch an weiteren Spielen der ersten Mannschaft teilzunehmen. Auch wenn die Teilnehmer des Mallorca-Trainingslagers nun zurückgekehrt und ausgenüchtert sind werden wir auch voraussichtlich in drei weiteren Spielen der Hinrunde jeweils drei Ersatzspieler benötigen. Dann können wir vielleicht das Spiel etwas spannender gestalten als es gegen Hochdorf der Fall war.

Im nächsten Spiel gegen den TTC Notzingen-Wellingen II treffen wir auf den noch sieglosen Tabellenletzten. Zu unterschätzen sind unsere Gegner dennoch nicht, spielten diese jedoch bislang ausschließlich gegen Mannschaften des oberen Tabellendrittels. Nach TTR-Punkten sind uns diese sogar leicht überlegen. Auf ein spannendes Match!

Spielbericht auf myTischtennis.de

Erste Mannschaft erneut heimstark - Auch im zweiten Heimspiel nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse konnte unsere erste Mannschaft überzeugen und den zweiten wichtigen Sieg in der höheren Liga einfahren. Gegen Frickenhausen gelang in einem umkämpften Match mit vielen engen Spielen ein 9:6-Heimsieg.

Mit dem Scharnhausener Urgestein Klaus Tscheulin, der unserem Verein bereits vor 23 Jahren den Rücken kehrte, trat der TSV Frickenhausen II bei uns an und gab sich zu Beginn des Matches noch siegesgewiss. Frickenhausen trat mit einem Ersatzspieler an, wir konnten wieder Daniel B. für unseren Langzeitverletzten Jan H. gewinnen, der sich erneut als Trumpf in einem engen Match herausstellte.

So konnte er bereits im Doppel zusammen mit Adrian Suwala einen Punkt einfahren. Auch in seinen Einzelspielen zeigte er Klasse, Kampfgeist und Einsatzwillen. Im ersten Einzel lag er bereits mit 2:1 hinten, erkämpfte sich dann aber die letzten beiden Sätze mit 11:4 und 11:6. Im zweiten Spiel tat er sich von Beginn an leichter und gewann glatt in drei Sätzen.

Den zweiten Punkt in den Doppeln holten Mario S. und Andi N., die unser Mannschaftsdenker und -lenker Micha B. zum ersten Mal im Doppel zusammen spielen ließ.  Gegen das Doppel 2 von Frickenhausen Tscheulin/Henschel fanden beide von Beginn an eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive und gewannen glatt mit 3:0. Im letzten der drei Doppel konnten Andi S. und Micha B. nur im zweiten Satz aufbegehren, den sie mit 10:12 denkbar knapp abgeben mussten. Ansonsten war gegen die starken Frickenhausener Spieler auf Position 1 und 2 nicht viel zu holen.

Auch in den Einzeln überzeugten diese beiden aus Frickenhausen und holten sich drei der möglichen vier Punkte. Nur Andi S. konnte im Spiel gegen Becker einen Punkt lautstark nach Scharnhausen holen. In der Mitte konnten sowohl Micha B. als auch der aufgerückte Andi N. jeweils einen Punkt holen, gegen den Spieler Litzenberger gewannen beide, gegen Tscheulin verloren beide nach packenden Spielen im fünften Satz.

Unsere Punkte mussten also hinten erspielt werden. Wie der bereits erwähnte Daniel B. konnte auch Adrian S. seine beiden Einzelspiele gewinnen. Mit einem emotionalen Auftritt besonders im ersten Spiel begeisterte er Mitspieler und Fans gleichermaßen und erwies sich erneut als sichere Bank.

Die erste Mannschaft des TSV Scharnhausen meldete sich in diesem Spiel nach der Auswärtsschlappe in Nabern eindrucksvoll zurück und untermauerte ihren Anspruch auf einen Verbleib in dieser Liga. Vor allem die Heimspiele müssen in dieser Hinrunde gewonnen werden, um eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde zu erreichen. Im nächsten Spiel sollten die Erwartungen jedoch nicht allzu hoch sein, wir treten voraussichtlich mit vier Ersatzspielern bei den Konkurrenten aus Hochdorf an, die gemessen an ihren TTR-Punkten nochmal eine Liga höher spielen könnten.

Spielbericht auf myTischtennis.de

"Unterensingen Pokal-Woche" Teil 1 - TSV auf Triple Spuren wie der FC Bayern? Zumindest das Double ist nach dem Einzug in das Final Four des Ligapokals B in greifbarer Nähe gerückt. Am Abend des 19.04.2018 trat unser Team bestehend aus Andi Strauss, Jan Haussmann und Andi Neumann beim SKV Unterensingen II an. Erst im letzten Spiel fiel die Entscheidung.

Im ersten Durchgang konnten die Andis ihre Spiele durchbringen, Jan musste dem Umstand einen neuen Schläger einsetzen zu müssen Tribut zollen und verlor sein Spiel gegen den an diesem Abend hervorragend aufgelegten Spieler Hümpfner. Der sollte auch sein zweites Spiel gegen Andi Strauss gewinnen. Jan konnte im zweiten Spiel gegen Endel stark aufspielen zum zwischenzeitlichen 3:3. Davor mussten sich Jan und Andi N. im Doppel noch eine bittere Niederlage im Doppel abholen, im fünften Satz ging das Spiel denkbar knapp mit 16:14 an Hümpfner und Endel. Im letzten Spiel sollte also die Entscheidung her, Andi 2 konnte vor der raunenden Unterensinger Anhängerschaft auf der Empore sein Spiel durchbringen und damit den Einzug in das Final Four sichern.

Spielbericht auf Click-TT

Nachdem bereits am vorangegangenen Spieltag klar war, dass wir in der Tabelle uneinholbar vorne liegen und glänzend wie ein Stern am Firmament die Meisterschaft errungen haben ging es im letzten Spiel nur noch um die goldene Ananas. Diese Ananas haben wir jedoch - wie Fruit Ninja Spieler sagen - in der heutigen Combo mit dem Chainsaw Blade geschnetzelt und damit ordentlich Obstsalat gemacht.

Die Scharnhausener Ninjas (siehe Bild), die ohne ihren Original Ninja antreten mussten hatten zunächst Mühe, das Dojo des TTC Esslingen überhaupt zu erreichen, da dieses derzeit eine Baustelle ist und keine Parkplätze bietet. Nachdem alle einen Parkplatz gefunden hatten ging es los mit der Challenge.

Im Doubles-Team-Game-Mode hatten lediglich Andi S. und Holger die falschen Power-Ups gewählt, sie unterlagen in ihrem Battle knapp dem Esslinger Doubles Team One.

Im Single-Player-Mode zeigte sich dann recht schnell, dass die Esslinger Spieler die Settings auf „Kill the champion“ gestellt hatten, fast alle Spiele gingen in den fünften Satz. Meist mit einem  guten Ausgang für uns, lediglich Jan und Holger bekamen zu viele Bomben ab.

Von insgesamt 12 Spielen gingen heute 8 in den fünften Satz, sieben davon konnten wir für uns entscheiden. Die Bilanz von 550:559 gewonnenen Ballwechseln würde eher auf ein Unentschieden schliessen lassen, am Ende stand jedoch ein deutliches 3:9. Das beweist Nervenstärke und Killerinstinkt, rundum eine gelungene Teamleistung.

Als nächste Challenge stehen für die siegreichen Ninjas nun neben dem Classic Mode noch der Zen Mode „Bezirkspokal“ und der Arcade Mode „Ligapokal“ an, bevor wir dann den Festival Mode „Aufstiegsfeier“ angehen können.

Spielbericht auf Click-TT

Termine


Veranstaltungen:

Willy-Gaiser-Gedächtnisturnier 2019 in Kemnat
13. Juli 2019, 10:00 Uhr

Ostfildern-Pokal 2019 in Kemnat
13. Juli 2019, 13:00 Uhr

Ehemaligenturnier 2019
19. Juli 2019, 19:00 Uhr

Grillevent 2019
27. Juli 2019, 14:00 Uhr

 

Geburtstage

Tobias S.
25. Juni

Norbert Z.
29. Juni

Jürgen R.
05. Juli

 

Suche

Anmeldung

Sponsoren

Rechtliches

Scroll to top